Internationales Schwimmfest in Bayreuth am 4/5.11.17

Die SG Fürth machte sich am Wochenende mit 21 Schwimmer/-innen auf den Weg nach Bayreuth. Dort fand des Int. Schwimmfest statt, es fanden sich Vereine aus ganz Deutschland und aus Österreich ein.

Von Barbara: Auerbach Marie, Ehnis Daniel, Grießinger Anton, Heyert Luisa, Lichtenwald Livia, Most Fabian, Rosenthal Ronja, Schnake Celia, Schöttl Franziska und Wolf Julia.
Aus der Leistungsgruppe: Arpert Sinan + Samuel, Ehnis Alexander, Bogner Alexandra, Grießinger Paula, Heyert Niklas + Tobias, Hofmann Lilly, Kleinhenz Pia, Schöttl Florian.

Es standen alle alle Strecken auf dem Programm, auch die 1500 m Freistil weiblich.
Für die Punktbesten aus den Strecken 50 m, 100 m und 200 m ergab sich am Sonntag Nachmittag ein Superfinale, bei dem die 3 Platzierten eine Geldpreis gewinnen konnten.


Die SG Fürth und somit die Aktiven, konnten sich durchweg über neue Bestzeiten freuen. Teilweise verbesserten sich die Schwimmer um 20 Sekunden und mehr.

Für das Superfinale über 100 m ( im beliebigen Schwimmstil) qualifizierten sich Lusia Heyert (08), Paula Grießinger und Pia Kleinhenz (beide 06). Hierbei durften die Schwimmer zu Musik einmarschieren und wurden nochmal namentlich vorgestellt.

Die Mannschaft feierte die 3 Teilnehmerinnen lautstark und feuerte Lusia, 
Paula und Pia beim Rennen lautstark an.Als erste gingLusia an den Start und konnte mit einer starken neuen Bestzeit zwar keinen Podiumsplatz erschwimmen, aber die Zeit zählt.Dann gingen Paula und Pia an den Start, sie lieferten sich mit einer Tirolerin ein spannendes Duell, welches am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung für die Tirolerin ausging. Pia wurde 2 und Paula 3, beide mit neuen persönlichen Bestzeiten.

Alles in Allem konnte die SG Fürth mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein.

 

Leave a Comment